Zeige max: 
Eierschwammerl Zucchini Gemüse
Zutaten:
300 g Zucchini
300 g Eierschwammerl (Pfifferlinge)
1 Zwiebel
Salz, Pfeffer, Oregano
Öl, Zitronensaft
Zubereitung:
Zwiebel halbieren und in feine Scheiben schneiden. Eierschwammerl putzen und nur die großen in Stücke schneiden. Zucchini der Länge nach halbieren und in Scheiben schneiden.
In einer Pfanne Öl erhitzen, Zwiebeln glasig andünsten und die Eierschwammerl dazugeben. So lange dünsten lassen, bis der Saft verdampft ist. Mit Pfeffer, Zitronensaft und Oregano würzen. Zucchini dazugeben und weich dünsten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Passt hervorragend zu gebratenem Fleisch und Fisch.
Erbsensauce
Zutaten:
1/2 kleine Zwiebel
300 g Erbsen (TK)
1 TL Butter
1/4 l Suppe (Brühe)
0,1 l Schlagobers (Schlagsahne)
Salz, Pfeffer
Einlage
150 g Erbsen
Zubereitung:
Zwiebel schälen und fein hacken. In der Butter gemeinsam mit den Erbsen anschwitzen. Mit der Suppe und dem Obers aufgießen und ca. 5 Minuten köcheln. Sauce mit einem Stabmixer pürieren und mit Salz und Pfeffer würzen.
Einlage: Erbsen kurz überkochen, abseihen und abschrecken.
Vor dem Anrichten unter die Sauce mischen.
Erdäpfel Gnocchi
Zutaten:
¾ kg mehlige Erdäpfel (Kartoffel)
2 Dotter (Eigelb)
2EL Butter
3EL Mehl
Salz, Öl, Butter
Zubereitung:
Erdäpfel schälen, in gleichgroße Stücke schneiden und im Salzwasser weich kochen.. Abtropfen lassen und durch die Erdäpfelpresse drücken. Mit den Dottern, der Butter, dem Mehl und etwas Salz gut verkneten. Teig zu einer dünnen Rolle formen und kleine Stücke abstechen. Teigstücke zu glatten Nockerl formen, mit den Gabelzinken das typische Muster aufdrücken. Leicht gesalzenes Wasser aufkochen, einen Schuss Öl zugeben, die Gnocchi ca. 5 Minuten darin aufkochen, abseihen und in ca. 1 EL aufgeschäumter Butter schwenken.
Erdäpfelknödel
Zutaten:
750g mehlige Erdäpfel (Kartoffel)
200g Mehl glatt
50g Grieß
1 Ei
4 dag Butter, Salz, Muskatnuss
Salzwasser
Zubereitung:
Frisch gekochte Erdäpfel heiß schälen und in eine Schüssel pressen. Die trockenen Zutaten locker einmischen. Butter zerlassen und diese mit dem Ei zur Knödelmasse geben. Diese kneten. Teig sofort verarbeiten, zu Knödeln formen und im leicht kochenden Salzwasser etwa 10 Minuten kochen.
Wenn man griffiges Mehl verwendet, werden die Knödel lockerer.
Erdäpfelknöderl
Zutaten:
1/4 kg mehlige Erdäpfel (Kartoffel)
1 Dotter (Eigelb)
Salz, Muskatnuss
100g glattes Mehl
40g Weizengrieß
Zubereitung:
Erdäpfel in Salzwasser weich kochen und noch heiß durch eine Erdäpfelpresse drücken. Mit Salz und Muskatnuss würzen, mit Dotter, 10 dag Mehl und Grieß zu einem glatten Teig vermischen. Salzwasser aufkochen. 8 Knöderl formen und ins kochende Wasser legen. Auf kleiner Flamme ca. 12 Minuten köcheln.
Kraut Kürbis Pfanne
Zutaten:
für 2 Portionen:
1 kleiner Hokkaido-Kürbis
200 g Weißkraut (Weißkohl)
1 Stange Lauch
2 EL Sonnenblumenöl
1/8 l süßer Traubensaft
gemahlener Kümmel
Salz, Pfeffer
Zubereitung:
Den Kürbis, das Weißkraut und den Lauch waschen und fein schneiden.
Den Lauch in Öl anrösten, danach das Kraut beimengen und den Kürbis mitrösten.
Das Ganze mit süßen Traubensaft ablöschen und zugedeckt weich dünsten. Zum Schluss mit Kümmel, Salz und Pfeffer abschmecken.


Tipp: als Beilage für 4 Personen, zu Würstel aller Art.
Paprikareis
Zutaten:
250 ml Tasse Reis
1 Zwiebel
1 EL Butter
1 EL Paprikapulver
3 Knoblauchzehen (zerdrückt)
1 Bund Schnittlauch (gehackt)
Salz
Zubereitung:
Backrohr auf 180°C vorheizen. Zwiebel schälen und fein hacken. Zwiebel und die Tasse Reis in Butter anschwitzen. Paprikapulver unterrühren und sofort mit 2 Tassen Wasser aufgießen. Mit Salz und Knoblauch würzen und aufkochen. Zugedeckt im Rohr ca. 30 Minuten fertig garen.
Gegen Ende der Garzeit den Schnittlauch unterrühren.
Parmesan Gnocchi
Zutaten:
600 g gekochte, gepresste, mehlige Kartoffeln
125 g Kartoffelstärkemehl
3 EL Grieß
50 g Butter
40 g Parmesan (fein gerieben)
Salz
Zubereitung:
Kartoffeln, Stärkemehl, Grieß und etwas rasch zu einem Teig verarbeiten.
Gnocchi formen, in kochendem Salzwasser einmal aufkochen und 2 Minuten ziehen lassen. Kochwasser abseihen, Butter und frisch geriebenen Parmesan in die noch heißen Gnocchi einrühren.
Petersilienpüree
Zutaten:
800 g Kartoffeln (mehlige)
250 ml Milch
125 g Butter
150 ml Olivenöl
1 Bund Petersilie
Salz
Zubereitung:
Kartoffeln waschen, schälen und vierteln. In Salzwasser weich kochen, abgießen und stampfen. Mit warmer Milch und Butter vermengen, mit Salz abschmecken und glatt rühren.
Petersilie fein hacken und mit dem Olivenöl fein pürieren. Petersilienöl unter das Kartoffelpüree mengen.
Polenta Nocken
Zutaten:
400 ml Rindsuppe (Brühe)
60 g weiche Butter
200 g Polenta
3 Eier, 2 Eigelb
Salz, Pfeffer, Muskatnuss
Zubereitung:
Die Suppe mit der Butter aufkochen. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Die Polenta unter ständigem Rühren in den Fond einrieseln lassen und so lange rühren, bis sich am Topfboden ein weißer Belag bildet. Beiseite stellen und 5 Minuten ziehen lassen. Eier und Eigelbe nach und nach dazugeben und glatt verrühren. Nochmals zugedeckt 5 Minuten quellen lassen. Eventuell noch mit etwas Mehl binden. Nocken ausstechen und im kochenden Salzwasser ca. 7 Minuten ziehen lassen. Vor dem Anrichten gut abtropfen lassen.
Ratatouille
Zutaten:
1 Zwiebel
je 3kl.Paprika (rot, grün, gelb)
300g Zucchini
1/4 kg Melanzane
1/4 kg Paradeiser (Tomaten)
3 Zehen Knoblauch
1/16 l Olivenöl
1/4 l passierte Paradeiser (Tomaten)
2 EL Paradeismark
Salz, Pfeffer, Thymian, Rosmarin, Salbei
Zubereitung:
Gemüse in 2 cm große Würfel schneiden. Paradeiser schälen, vierteln und entkernen. Knoblauch fein hacken. Zwiebel und Paprika kurz rösten. Zucchini und Melanzane zugeben und mit Salz, Pfeffer und Knoblauch würzen. Paradeismark einrühren, kurz mitrösten, mit den passierten Paradeisern aufgießen, ein paar Minuten köcheln. Paradeisviertel untermischen und würzen.
Reis Pati
Zutaten:
1 Tasse Langkornreis
1 l Rindsuppe (Brühe)
1 Zwiebel
3 Knoblauchzehen
3 reife Tomaten
125 ml Olivenöl
Zubereitung:
Reis in eine entsprechend große Auflaufform geben. Zwiebel und Knoblauchzehen fein hacken. Tomaten schälen und würfeln. Alles zum Reis geben und diesen mit Rindsuppe begießen , bis er bedeckt ist. Ins vorgeheizte Rohr schieben (200 Grad) und garen. Wenn notwendig Suppe nachgießen.
Schwammerlreis
Zutaten:
Reis
400 g braune od. weiße Champignons
2 EL Butter
2 El Petersilie (gehackt)
Zubereitung:
Reis nach Anleitung kochen. Champignons putzen, in Scheiben schneiden und in der Butter anschwitzen. Reis und Petersilie untermischen und kurz erhitzen.
Selleriepüree
Zutaten:
3/4 kg Knollensellerie
1 mehliger Erdapfel (Kartoffel)
ca. 1/2 l Milch
1/16 l Schlagobers (Sahne)
50g Butter, Zitrone
Salz, Pfeffer, Muskatnuss
Zubereitung:
Sellerie und Erdäpfel in grobe Würfel schneiden. Gemüse in einem Topf knapp mit Milch bedecken. salzen und weich dünsten, abseihen und ausdampfen lassen. Gemüse pürieren. Obers aufkochen und unter das Püree rühren. Kalte Butter in kleinen Stücken einrühren. Mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss und Zitronensaft würzen.
Passt zu Wild und Wildgeflügel.
Semmelknödel
Zutaten:
6 Semmeln
Salz
1/4 l Milch
2-3 Eier
50g Butter
1 kleine Zwiebel
1EL Petersilie
2 El Brösel (Paniermehl)
2 El Mehl (glatt)
Salzwasser oder Suppe
Zubereitung:
Semmeln würfelig schneiden, salzen, die Milch mit den Eiern versprudeln, über die Semmelwürfel gießen. Die Masse mit einem Kochlöffel leicht umdrehen (nicht rühren, sonst wird der Teig zäh). Ca. eine halbe Stunde ziehen lassen. Zwiebel fein hacken, in heißer Butter goldgelb rösten und mit den Semmelbröseln, Mehl und fein gehackter Petersilie, leicht mischen. In die Semmelwürfelmasse rühren, mit nassen Händen Knödel formen und in leicht kochendem Salzwasser bzw. Suppe 12 Minuten ziehen lassen. Zur Sicherheit kann man einen Probeknödel kochen. Zu feste Knödelmasse lockert man mit Eiermilch, zu weiche mit Brösel oder Mehl festigen.
Tomaten Avocado Salsa
Zutaten:
2 kl. rote Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
6 Tomaten
1 Chili
1 Avocado
5 El Öl
Saft von 1 Zitrone
Salz, Pfeffer, Koriander
Zubereitung:
Knoblauch und Zwiebeln schälen. Tomaten halbieren und entkernen. Tomaten und Zwiebeln klein würfeln. Avocado halbieren, Fruchtfleisch würfelig schneiden. Chili und Knoblauch fein hacken. Alle Zutaten vermischen, salzen und pfeffern.
Waldviertler Knödel
Zutaten:
250g am Vortag gekochte Erdäpfel (Kartoffel)
750g rohe Erdäpfel
etwas Erdäpfelstärke
1 Prise Salz
Essig
Zubereitung:
Die gekochten Erdäpfel schälen und reiben. Eine Schüssel halbvoll mit verdünntem Essigwasser füllen, ein Tuch einlegen und die geschälten, rohen Erdäpfel hinein reiben. Das Tuch herausnehmen, die Erdäpfel gut ausdrücken. Den zurückgebliebenen Erdäpfelklumpen mit den gekochten vermischen, wenig salzen, etwas Erdäpfelstärke zugeben und zu einem glatten Teig kneten. Mit nassen Händen Knödel formen, diese in kochendes Salzwasser einlegen und ziehen lassen, bis sie sich drehen.
Waldviertler Knödel passen hervorragend zu Schweinsbraten und Selchfleisch