1125129
Azukibohnensalat
Zutaten:
250 g Azukibohnen
250 ml Wasser
1/2 Gemüsesuppenwürfel
150 g kleine Kartoffeln
3 EL heißes Wasser
1 TL Senf
1 TL Tomatenmark
5 EL Rotweinessig
3 EL Olivenöl
1 rote Zwiebel
1 rote u. 1 gelbe Paprikaschote
2 EL Schnittlauch (gehackt)
100 g Schafkäse
Salz, Pfeffer, Thymain
Zubereitung:
Bohnen über Nacht in Wasser einweichen. Am nächsten Tag etwas Thymian und den Suppenwürfel dazu geben.
Die Kartoffeln auf die Bohnen legen und zugedeckt weich kochen. Gar gekochten Kartoffeln früher herausnehmen, abkühlen lassen und schälen.
Bohnen abgießen und gut abtropfen lassen. Für die Marinade heißes Wasser und etwas Kochwasser mit dem Senf, dem Tomatenmark und dem Essig gut verrühren. Öl darunter schlagen. Bohnen und Kartoffeln in eine Schüssel geben. Marinade untermischen. Zwiebel fein würfeln, Paprikaschoten vierteln, entkernen und in schmale Streifen schneiden. Alle dieses Zutaten mit dem Schnittlauch zu den Bohnen geben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Salat im Kühlschrank zugedeckt 30 Minuten ziehen lassen. Schafkäse klein würfeln und unter den Salat heben.
Bandnudeln mit Kraut
Zutaten:
500 g Bandnudeln
500 g Weißkraut (Weißkohl)
1 Zwiebel
60 g Schweineschmalz (od.Öl)
1TL Kümmel
Salz, Pfeffer
Zubereitung:
Nudeln kochen, Kraut hobeln oder fein schneiden. Zwiebel hacken und mit Kraut in reichlich Fett in einer großen, tiefen Pfanne dünsten, fast braten. Mit Kümmel, Salz und Pfeffer würzen. Abgetropfte Nudeln darunter mischen und alles weiter braten, bis braune Krüstchen entstanden sind.


Dazu: Salat
Bandnudeln mit Kürbis und Lauch
Zutaten:
300 g Bandnudeln
500 g Kürbis
50 g Emmentaler (gerieben)
2 Stangen Lauch (Porree)
125 ml Weißwein
Gemüsesuppe
Öl
Salz, Pfeffer, Rosmarin
Zubereitung:
Das Dunkelgrüne vom Lauch entfernen, den Rest waschen und in Ringe schneiden. Kürbis würfeln. Lauchringe in etwas Öl anschwitzen, Kürbis dazugeben und anbraten.
Mit Salz, Pfeffer und Rosmarin abschmecken. Mit Wein aufgießen und einkochen lassen. Mit Schöpflöffel Suppe aufgießen und zugedeckt ca. 20 Minuten dünsten, bis der Kürbis
bissfest ist.
Pasta in Salzwasser zubereiten, abgießen und zum Kürbis in die Pfanne geben, unterrühren, 1 Minuten schwenken und mit dem Emmentaler vermengen.
Bandnudeln mit Sauerkraut
Zutaten:
500 g Sauerkraut
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
1 EL Öl
100 ml Suppe (Brühe)
400 g Vollkorn Bandnudeln
2 EL Petersilie (gehackt)
250 g Sauerrahm (saure Sahne)
1 Tl Paprikapulver
Salz, Pfeffer
Zubereitung:
Das Sauerkraut mit zwei Gabeln lockern. Die Zwiebel und den Knoblauch fein hacken. Öl in einem Topf erhitzen. Zwiebel und Knoblauch darin glasig dünsten. Sauerkraut hinzufügen und kurz braten. Suppe angießen und das Kraut zugedeckt bei mittlerer Hitze ca. 15 Minuten köcheln. Nudeln in Salzwasser al dente garen. Sauerrahm und Petersilie unter das Kraut rühren, mit Salz, Pfeffer und Paprika pikant abschmecken. Nudeln abtropfen lassen und sofort mit dem Kraut mischen.
Bandnudeln mit Schwammerl
Zutaten:
250g Bandnudeln
400 g Eierschwammerl (Pfifferlinge)
1 Zwiebel
2 EL Butter
250 ml Obers (Sahne)
Salz, Pfeffer, Muskatnuss, Thymian
Zubereitung:
Eierschwammerl putzen und blättrig schneiden. Zwiebel schälen und fein hacken. In einer Pfanne Butter schmelzen und Zwiebel anschwitzen. Eierschwammerl dazugeben und so lange dünsten, bis keine Flüssigkeit mehr in der Pfanne ist.
Obers zugeben und etwas einkochen. Mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss und Thymian abschmecken.
Bandnudeln in Salzwasser bissfest kochen, abseihen, abtropfen lassen und zur Schwammerlsauce geben.Gut vermischen, abschmecken und in Töpfchen füllen. Mit frischen Kräutern garnieren.
Bandnudeln mit Zucchini und Schafkäse
Zutaten:
500 g Bandnudeln
500 g Zucchini
4 Knoblauchzehen
200 g Schafskäse
Salz, Pfeffer, Oregano
1 Zitrone
Olivenöl
Zubereitung:
Zucchini waschen und in dünne Streifen schneiden. Knoblauch schälen und fein schneiden. Nudeln bissfest kochen. Zucchinistreifen in einer großen, beschichteten Pfanne in Olivenöl bei starker Hitze kurz anbraten. Hitze reduzieren und den Knoblauch kurz mitrösten. Salzen und kräftig pfeffern. Frischen oder getrockneten Oregano einrühren und mit Zitronensaft abschmecken.
Nudeln abseihen, kurz abtropfen lassen und dann sofort mit den Zucchini vermischen. Schafkäse würfeln und unter die heißen Zucchininudeln heben.
Belgische Kartoffelsuppe
Zutaten:
1 El Öl
1 l Hühner od. Gemüsesuppe (Brühe)
4 Kartoffeln
1 Lorbeerblatt
1 EL Petersilie
250 g Pilze
250 ml Obers (Sahne)
4 Zwiebeln
Salz, Pfeffer, Thymian
Zubereitung:
Kartoffeln und Zwiebeln schälen und würfeln. Pilze in Scheiben schneiden und Petersilie hacken. Öl in einem Topf erhitzen und Zwiebel und Pilze weich dünsten. Mit Suppe aufgießen, Kräuter dazugeben und aufkochen. Kartoffeln dazugeben und zugedeckt 30 Minuten weich kochen. Lorbeerblatt herausnehmen und die Suppe 30 Sekunden pürieren. Obers unterrühren und abschmecken. Nicht mehr aufkochen.
Berglinsensuppe mit Hörnchen
Zutaten:
100 g Berglinsen
100 g Hörnchen
1 Kartoffel
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
1 Karotte (Möhre)
4 El Olivenöl
1 Tl Kurkuma
1 Tl Majoran
2 EL Tomatenmark
1200 ml Gemüsesuppe
Salz, Cayennepfeffer
Zubereitung:
Berglinsen in einen Topf geben. Kartoffel und Karotte schälen, würfeln und zu den Linsen geben. Zwiebel und Knoblauch fein hacken und ebenfalls in den Topf geben. Tomatenmark mit der heißen Suppe verrühren und in den Topf gießen. Zum Kochen bringen und mit den Gewürzen verrühren. Wenn das Gemüse bissfest ist die Hörnchen und das Olivenöl dazu geben, verrühren und fertig kochen.
Die Suppe mit Salz und Cayennepfeffer abschmecken.
Brokkoli und Karotten in Balsamico
Zutaten:
300 g Broccoli
250 g Karotten (Möhren)
1 El Butter
2 El Kapern
2 EL Balsamico
etwas Rucola
Zubereitung:
Karotten in lange dünne Streifen schneiden und mit dem in Röschen geteilten Broccoli in Salzwasser bissfest kochen und anschließend mit kaltem Wasser abschrecken und gut abtropfen lassen.
Gemüse in Butter andünsten, Rucola und Kapern zufügen, mit Balsamico ablöschen, etwas salzen und 2 Minuten köcheln lassen.


Dazu: Kartoffelpüree
Buchweizenknöderl in Gorgonzolasauce
Zutaten:
150 g geschroteter Buchweizen
gut 1/4 l Wasser
150 g Weizenmehl
50 g Weizengrieß
2 Eier
2 EL Sauerrahm (saure Sahne)
2 El Petersilie
2 EL Schnittlauch
Salz, Pfeffer, Muskatnuss
Soße
150 g Gorgonzola
1/4 l Sauerrahm (saure Sahne)
Zubereitung:
Den Buchweizen mit Wasser bedecken, einmal aufkochen, 20 Minuten leicht ziehen lassen, vom Herd nehmen und 1 Stunde quellen lassen. Den Buchweizen mit den übrigen Zutaten zu einem nicht zu festen Teig mischen, Knöderl formen und im Salzwasser kochen, bis sie aufsteigen. Herausnehmen, in eine mit Butter ausgestrichene, feuerfeste Form legen, mit Gorgonzolasauce übergießen, mit Butterflöckchen bestreuen und 1/4 Stunde überbacken, bis die Oberfläche leicht bräunt.

Soße: Gorgonzola zerdrücken, mit dem Rahm bei schwacher Hitze erwärmen, bis sich der Käse aufgelöst hat und die Sauce cremig wird.
Champignon Zwiebel Frittata
Zutaten:
500 g Champignons
1 Bund Frühlingszwiebeln
200 g Erbsen (TK)
3 El Petersilie (gehackt)
8 Eier
50 g Parmesan (gerieben)
2 Tl Senf
Salz, Pfeffer, Öl
Zubereitung:
Petersilie, Eier, Käse, Salz, Pfeffer und Senf gut verrühren und abschmecken.
Champignons waschen und klein schneiden. Frühlingszwiebeln waschen, das Dunkelgrüne entfernen und den Rest in dünne Ringe schneiden.
Champignons in einer beschichteten Pfanne 5 Minuten braten und mit Salz und Pfeffer kräftig würzen.
Zwiebeln dazugeben und kurz mitbraten. Alles herausnehmen, etwas Öl erhitzen und die Erbsen mit 2 EL Wasser dazugeben. 3 Minuten garen, anschließend das Gemüse wieder zugeben.
Eimasse über das Gemüse gießen und alles zugedeckt bei geringer Hitze ca. 20 Minuten stocken lassen.


Dazu: Baguette, Salat
Champignons in Knoblauch
Zutaten:
500 g Champignons
6 Knoblauchzehen
2 EL Petersilie (gehackt)
50 ml Sherry (trocken)
Paprikapulver
Salz, Pfeffer
Olivenöl
Zubereitung:
Champignons putzen und in nicht zu dünne Scheiben schneiden. Knoblauch in dünne Scheiben schneiden. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Knoblauchscheiben bei mittlerer Hitze leicht rösten. Champignons hinzugeben, gut durchmischen und bei mittlerer Hitze einige Minuten schmoren lassen. Mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver abschmecken. Sherry darüber geben und gut durchmischen. Zum Servieren mit Petersilie bestreuen.


Dazu: Baguette
Champignons in Petersiliensauce
Zutaten:
100 ml Olivenöl
6 Knoblauchzehen
1/2 grüne Chilischote
1 kg Champignons
Salz, Pfeffer
1 El Mehl
Sauce:
2 Knoblauchzehen
1 Bund Petersilie
100 ml Weißwein
Zubereitung:
Knoblauchzehen fein hacken. Chili, wenn es schärfer sein soll, nehmen sie eine rote, von den Samen und Scheidewänden befreien und hacken. Champignons putzen und je nach Größe halbieren oder vierteln.
Für die Sauce Petersilie fein hacken, mit dem Knoblauch, dem Wein, Salz und Pfeffer in einer Schüssel gründlich verrühren und beiseite stellen.
Das Olivenöl in eine Pfanne gießen. Den Knoblauch dazugeben und bei schwacher Hitze weich braten. Chili und Pilze hinzufügen und bei starker Hitze unter ständigem Rühren braten, bis die Pilze ihren Saft abgegeben haben. Mit Salz und Pfeffer würzen. Bei mittlerer Hitze etwa 10 Minuten köcheln lassen, bis der ausgetretene Pilzsaft eingekocht ist. Dabei ab und zu umrühren.
Das Mehl über die Pilze streuen und gut verrühren. Vom Herd nehmen und die Sauce unter Rühren langsam hinzugießen, damit sich alles gut verbindet. Die Pfanne wieder auf den Herd stellen und die Mischung noch einmal aufkochen., dabei ständig rühren. 5 Minuten köcheln lassen, bis eine relativ dicke Sauce entstanden ist. Bei Bedarf zum Verdünnen etwas Wasser dazugießen.
Chili sin Carne
Zutaten:
Zutaten für 2 Personen

200 g Tofu
1 rote Chilischote
2 Zwiebeln
3 Knoblauchzehen
2 TL Tomatenmark
400 g Pizzatomaten
100 ml Suppe (Brühe)
1 Dose Mais (200 g)
1 Dose Kidneybohnen (400 g)
4 EL Öl
3 EL Chilipulver
Salz, Cayennepfeffer
Sauerrahm (saure Sahne)
Zubereitung:
Tofu in 1,5 cm große Würfel schneiden. Chilischote fein würfeln. Die Hälfte der Schote mit 2 EL Öl und 1 TL Chilipulver in einer Schüssel verrühren. Tofu untermischen.
Zwiebeln und Knoblauch schälen und hacken. 2 EL Öl erhitzen, Zwiebeln, Knoblauch und die restliche Chilischote 2 Minuten glasig dünsten. Tomatenmark einrühren und kurz mitdünsten. Tomaten und Suppe zugeben und 5 Minuten köcheln.
Mais und Bohnen ein einem Sieb abgießen, mit kaltem Wasser abspülen, in die Sauce geben und weitere 10 Minuten köcheln.
Eine beschichtete Pfanne erhitzen und den Tofu rundherum goldbraun braten (ca.4 Minuten) und salzen.
Chili mit 2 EL Chilipulver, Salz und Cayennepfeffer abschmecken. Tofuwürfel unterheben.
Mit Sauerrahm und Weißbrot servieren.
Ciabatta mit Zucchini und Käse
Zutaten:
1 Ciabatta
2 El Chilisauce
1 Zucchini
1 rote Zwiebel
Käse (Cheddar, Gouda)
Salz, Pfeffer, Öl
Zubereitung:
Backrohr auf 160° C vorheizen.
Zwiebel schälen und in feine Scheiben schneiden. Zucchini in Scheiben schneiden.
Beides in etwas Öl in einer Pfanne herausbraten.
Ciabatta halbieren und die Innenseite mit Chilisauce bestreichen. Zwiebel- und Zucchinischeiben darauf verteilen. Salzen und pfeffern und mit etwas Käse belegen.
Im Backofen so lange überbacken bis der Käse angeschmolzen ist.
Cocas
Zutaten:
Mürbteig (640g)
1 Dotter, 1 Eiklar
Fülle:
1 roter Paprika
1 Dose Tunfisch (170g)
150g Zwiebel
1 EL Olivenöl
40g Pinienkerne
Salz, Pfeffer, Mehl
Zubereitung:
Paprika enthäuten und in kleine Stücke schneiden. Tunfisch gut abtropfen lassen und mit einer Gabel zerzausen. Zwiebel fein hacken und in Öl langsam hellbraun anrösten. Pinienkerne und Tunfisch einrühren, mit Salz und Pfeffer kräftig würzen und auskühlen lassen. Backrohr auf 220 Grad vorheizen. Teig ausrollen. Aus den Teigstücken Scheiben von 14 cm Durchmesser ausstechen, mit Tunfischfülle und Paprikastückchen belegen. Die Ränder dünn mit Eiklar bestreichen, Teig über die Fülle klappen, die Ränder gut zusammendrücken. Teigtaschen mit Dotter bestreichen, auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und im vorgeheizten Rohr ca. 20 Minuten backen.
Couscous mit Tomaten und Gurken
Zutaten:
150 ml Gemüsesuppe (Brühe)
250 g Couscous
1 Salatgurke
4 Tomaten
2 Schalotten
4 El Olivenöl
2 Knoblauchzehen
Saft v. 1 Zitrone
Salz, Pfeffer
Zubereitung:
Suppe aufkochen, über den Couscous gießen und kurz ziehen lassen. Gurke schälen, der Länge nach halbieren, entkernen und in kleine Stücke schneiden. Tomaten vom Strunk befreien und klein würfeln. Schlotten und Knoblauch schälen und fein hacken. Couscous mit Gemüse, Schalotten, Knoblauch, Olivenöl und Zitronensaft gut vermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und 2 Stunden ziehen lassen.
Crostini mit Rucola
Zutaten:
10 Scheiben Ciabata
1 Knoblauchzehe
5 El Olivenöl
1 El Balsamico
3 Frühlingszwiebeln
10 schwarze Oliven (entkernt)
1 roter Paprika
50 g Rucola
100 g Parmesan (geraspelt)
Zubereitung:
Frühlingszwiebeln putzen, die dunkelgrünen Teile entfernen. Zwiebeln und Oliven fein hacken. Paprika waschen und in dünne kurze Streifen schneiden. Rucola grob schneiden, mit Frühlingszwiebeln, Paprika und Oliven verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Rohr auf Grillstellung vorheizen. Knoblauch halbieren. Brote im Rohr beidseitig goldbraun rösten.
Brote auf einer Seite mit Knoblauch einreiben und mit Balsamico beträufeln. Gemüse darauf verteilen, mit Olivenöl beträufeln und mit Parmesan garnieren.
Curry - Ei - Aufstrich in Tomaten
Zutaten:
7 hart gekochte Eier
1/8 kg Butter
1/4 kg Topfen (Quark)
1 gestr. EL Curry
1/4 Sauerrahm (Saure Sahne)
4 kleine Paradeiser (Tomaten)
8 schwarze Oliven
Petersilblättchen
Salz, Pfeffer
Zubereitung:
Eier fein hacken. Weiche Butter cremig rühren, Topfen, Curry, Eier und Sauerrahm untermischen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
Paradeiser horizontal durchschneiden und aushöhlen. Aufstrich einfüllen und mit Oliven und Petersilblättchen garnieren.
Curry Gemüse
Zutaten:
500 g Brokkoli
150 ml Joghurt
125 ml Suppe (Brühe)
2 El Curry
2 El Öl
2 El Petersilie (gehackt)
1-2 Chilischoten
1 Zwiebel
150 g Karotten (Möhren)
Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel
Zubereitung:
Brokkoli in Röschen teilen und in Salzwasser bissfest blanchieren (3-4 Minuten). Abschrecken und abtropfen lassen.
Karotten schälen und in Scheiben schneiden. Zwiebel würfeln, Chili entkernen und fein hacken.
Karotten, Zwiebel und Chili in Öl andünsten, Curry zufügen, mit Suppe aufgießen und zugedeckt 10 Minuten köcheln. Brokkoli zugeben und Joghurt unterrühren. Erhitzen, aber nicht mehr kochen. Mit Salz, Pfeffer und Kreuzkümmel abschmecken. Petersilie untermischen.
Curry Kürbis
Zutaten:
700 g Kürbis
2 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen (fein gehackt)
2 EL Öl,
200 ml Suppe (Brühe)
2-3 TL Curry
125 ml Creme fraiche
Salz, Pfeffer
Zubereitung:
Den Kürbis schälen, von den Kernen befreien und in ca. 1,5 cm große Würfel schneiden. Zwiebeln schälen, ebenfalls fein würfeln und in einer Pfanne im Öl glasig dünsten. Den gewürfelten Kürbis zugeben, die Suppe darüber gießen, Knoblauch, Salz, Pfeffer und Curry hinzufügen. Creme fraiche dazugeben und solange dünsten, bis der Kürbis bissfest ist. Abschmecken.

Als Gemüsebeilage zu Brathühnchen und Reis servieren.
Curry Kürbissuppe
Zutaten:
Zutaten: für 6 Personen
1 kg Muskatkürbis
5 Karotten (Möhren)
4 Kartoffeln
1 süßer Äpfel (z.B. Gala)
2 Knoblauchzehen
4 EL Sonnenblumenöl
Salz, Pfeffer
1,5 l Gemüsesuppe (Brühe)
1TL Curry
Schlagobers (Sahne)
Zubereitung:
Den Kürbis entkernen und das Fruchtfleisch in ca. 2 cm Würfel schneiden. Die Karotten schälen und in halbe Zentimeter dicke Scheiben schneiden. Kartoffeln schälen und klein würfeln, auch die Äpfel schälen und würfeln. Den Knoblauch grob hacken.
Das Öl in einem großen Topf erhitzen, Knoblauch kurz anbraten. Danach Gemüse- und Apfelwürfel zufügen und anrösten. Mit der heißen Gemüsesuppe aufgießen. Currypulver sowie Pfeffer und Salz zugeben. 20-25 Minuten köcheln lassen. Wenn die Gemüsewürfel weich und die Kartoffelstücke gar sind, den Topf von der Herdplatte ziehen und etwas abkühlen lassen.
Mit dem Pürierstab die Suppe pürieren und mit Obers verfeinern. Nochmals mit frisch gemahlenem Pfeffer, Salz und eventuell mit Curry abschmecken.
Dal mit Gemüse
Zutaten:
300 g Linsen
4 EL Ghee od. Butterschmalz
1 Tl Kurkuma
1 Tl Chilipulver
1/2 Tl Paprikapulver
1 Tl Kreuzkümmel (gemahlen)
1 TL Garam Masala
2 Lorbeerblätter
500 g gemischtes Gemüse
1 TL schwarze Senfkörner
Salz, Pfeffer
Zubereitung:
In einem Topf 2 El Ghee zerlassen, Kurkuma, Chili, Paprika, Kreuzkümmmel und Garam Masala einrühren. Linsen dazu geben und unter Rühren andünsten. 500 ml Wasser dazu gießen, 1 Lorbeerblatt hinzufügen und die Linsen zugedeckt bei mittlerer Hitze köcheln, bis die Linsen bissfest sind. Immer wieder Wasser nachgießen. Mit Salz abschmecken.
Gemüse putzen, waschen und klein schneiden. Das restliche Ghee zerlassen und die Senfkörner mit dem 2. Lorbeerblatt zugedeckt anrösten. Gemüse zugeben, kurz mit braten, etwas Wasser zufügen und das Gemüse zugedeckt anrösten. Das Gemüse bissfest dünsten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Dal auf Tellern oder Schälchen verteilen und Gemüse darauf anrichten.
Eier mit Melanzani
Zutaten:
2 Melanzani (Auberginen)
3 El Tomatenmark
4 Eier
Mehl, Salz, Pfeffer
Olivenöl, Butter
Zubereitung:
Backrohr auf 180°C vorheizen. Eine Auflaufform mit Butter einfetten. Melanzani in 1,5 cm dicke Scheiben schneiden und mit Mehl bestauben. Öl und etwas Butter in einer Pfanne erhitzen und die Melanzanischeiben bei mittlerer Hitze goldbraun braten. Auf Küchenpapier abtropfen lassen. Mit Salz und Pfeffer gut würzen. Melanzani in die Form legen, Tomatenmarktupfen darauf setzen und die Eier darüber schlagen. Im Rohr backen, bis das Eiweiß fest ist.
Eierflamenco
Zutaten:
1 gelbe Paprikaschote
1 rote Paprikaschote
1 grüne Paprikaschote
2 Zwiebeln
3 Knoblauchzehen
Salz, Pfeffer, Thymian
4 Eier
Olivenöl
Zubereitung:
Das Backrohr auf 170° C vorheizen.
Paprika waschen, entkernen und in mundgerechte Stücke schneiden.
Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden. Knoblauch schälen.
Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und Zwiebeln und Paprika kurz anbraten, Knoblauch dazu pressen, würzen und Thymian dazufügen.
Die Eier auf das Gemüse geben und im Rohr (mittlere Schiene) ca. 10 Minuten überbacken.
Der Dotter sollte innen noch flüssig sein.
1     1        25    129