112585
Bauerntopf
Zutaten:
500 g Rindfleisch (Gulaschfleisch)
750 g Kartoffeln
250 ml Rindsuppe (Brühe)
3 Knoblauchzehen (gehackt)
2 Zwiebeln (gehackt)
1 Dose Mais
2 Paprikaschoten
1 El Petersilie (gehackt)
100 g Speck
1 Dose Tomaten (geschält)
2 EL Tomatenmark
Salz, Pfeffer, Öl
Balsamico
Zubereitung:
Mais abspülen und abtropfen lassen. Tomaten zerkleinern. Paprika würfeln. Speck und Fleisch würfelig schneiden. In einem Topf 3 EL Öl erhitzen und
Zwiebeln, Knoblauch, Speck und Fleisch anbraten. Mit etwas Balsamico ablöschen und Tomaten, Paprikawürfel und Mais dazugeben. 50 Minuten köcheln lassen.
Kartoffeln schälen, würfeln und mit der Petersilie zum Fleisch geben. Mit der Suppe aufgießen und solange köcheln, bis das Fleisch und die Kartoffeln weich
sind. Tomatenmark einrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Beiried Chianti
Zutaten:
Püree
10 kleine Kartoffeln
800 g Knollensellerie
Milch, Muskat
50 g Parmesan (gerieben)
8 Blätter Basilikum (od. etwas getrocknetes)
1 EL Olivenöl
Salz
Beiried
4 Scheiben Beiried (á ca. 150 g)
5 El Öl
Salz, Pfeffer

Chianti Sauce
1 El Butter
2 Schalotten od. 1/2 kleine Zwiebel (fein gehackt)
3/8 l Chianti
150 g kalte Butter
2 El Balsamico
Salz, Pfeffer
Zubereitung:
Sauce: In einem Topf Butter erhitzen und die Schalotten andünsten. Wein zugießen und etwas einkochen lassen. Kalte Butter mit einem Schneebesen kräftig unterschlagen, bis die Sauce cremig wird. Balsamico beigeben und würzen.
Püree: Kartoffeln fast gar kochen, schälen und in Stücke schneiden. Sellerie schälen und würfeln. Selleriewürfel mit Wasser und Milch (Verhältnis 1:3) nicht ganz bedecken und mit Salz und Muskat würzen. Kartoffeln dazugeben und ca. 20 Minuten kochen. Basilikumblätter hacken und mit dem Parmesan zum Gemüse geben. Zum Schluss einen Schuss Olivenöl dazugeben. Sollte die Flüssigkeit zu stark eingekocht sein, etwas Obers zugeben.
Beiried: Ränder einschneiden und mit Salz und Pfeffer würzen. Fleisch von beiden Seiten in heißem Olivenöl je nach Geschmack 5 - 10 Minuten braten.

Beiried mit Püree und Sauce anrichten. Das Püree mit Basilikum und geriebenen Parmesan dekorieren.
Beiried mit Eierschwammerlrisotto
Zutaten:
2 Beiriedschnitten á 300g (Roastbeef, Rippenstück)
1 El Senf
250 g Rissotto Reis
250 g Eierschwammerl (Pfifferlinge)
60 ml Weißwein (trocken)
500 ml Hühnersuppe (Brühe)
2 EL Olivenöl
50 g Zwiebeln
1 Knoblauchzehe
50 g Butter
70 g Parmesan (gerieben)
1 EL Schnittlauch (gehackt)
1 El Petersilie (gehackt)
Salz, Pfeffer
Zubereitung:
100 g von den Eierschwammerln grob hacken, den Rest putzen. Zwiebeln fein hacken. Etwas Olivenöl und Butter in einem Topf erhitzen. Zwiebeln und fein gehackte Knoblauchzehe darin glasig anschwitzen. Grob gehackte Eierschwammerl beigeben, so lange dünsten bis das Wasser fast verdunstet ist. Reis in den Topf einstreuen, verrühren und einige Minuten lang anschwitzen. Mit dem Wein ablöschen und diesen einkochen.
Beiriedschnitten leicht klopfen, mit Salz und Pfeffer würzen. In einer Pfanne etwas Öl erhitzen, Beiried beidseitig rosa braten. Einige Minuten rasten lassen, mit Senf bestreichen. Vor dem Servieren noch kurz in Butter nachbraten.
In das Risotto soviel kochende Hühnersuppe eingießen, dass der Reis zur Gänze mit von der Flüssigkeit bedeckt ist. Salzen, pfeffern. Reis in 15 bis 20 Minuten fertig kochen. Wenn notwendig immer wieder etwas heiße Suppe nachgießen.
In einer Pfanne etwas Olivenöl und Butter erhitzen. Die geputzten Eierschwammerl darin kurz schwenken, salzen und zum Risotto geben. Geriebenen Parmesan und etwas kalte Butter, Schnittlauch und Petersilie einrühren.
Bohnen Rinds Gulasch
Zutaten:
500 g Zwiebeln
3 Knoblauchzehen
800 g Gulaschfleisch
1 El Mehl
1 EL Paprika
1 TL Balsamico
750 ml Rindsuppe (Brühe)
2 getrocknete Chilischoten (gehackt)
2 Lorbeerblätter
1 Prise Kümmel (gemahlen)
700 g kl. Erdäpfeln (Kartoffeln)
200 ml passierte Tomaten
300 g weiße Bohnen (Dose)
2 Tl bunter Pfeffer, Salz
1 El Butter
4 El Sauerrahm
Zubereitung:
Zwiebel schälen, halbieren und in Streifen schneiden, Knoblauch fein hacken. Gulaschfleisch würfeln und von allen Seiten scharf anbraten. Aus dem Topf heben und Zwiebeln darin goldgelb anschwitzen. Fleisch und Knoblauch zugeben, leicht salzen, mit Mehl und Paprika stauben, kurz weiter braten, mit Balsamico ablöschen und mit Suppe aufgießen.
Chili, Lorbeerblätter und Kümmel beigeben und das Gulasch zugedeckt 90 Minuten köcheln.
Kartoffeln schälen und in Salzwasser weich kochen. Die passierten Tomaten in das Gulasch rühren und weitere 10 Minuten köcheln. Bohnen in ein Sieb gießen, kalt abspülen und dann zum Fleisch geben. Gulasch abschmecken und ein paar Minuten ziehen lassen.
Bunte Pfefferkörner leicht zerdrücken. Butter mit dem Pfeffer erhitzen und die Kartoffeln darin schwenken.
Gulasch mit einem Löffel Sauerrahm anrichten.
Bombay Curry
Zutaten:
1 kg Rind- oder Lammfleisch
2 El Ghee oder Öl
2 Zwiebeln (gehackt)
2 Knoblauchzehen (zerdrückt)
2 Chilischoten, grün (gehackt)
1 EL Ingwer (fein gehackt)
2 Tl Kurkuma
1 Tl Kreuzkümmelpulver
1 El Korianderpulver
1 Tl Chilipulver
1 Dose Tomaten (400g)
250 ml Kokosmilch
Salz
Zubereitung:
Fleisch in 2 cm große Stücke schneiden. Öl in einem Topf erhitzen und Zwiebeln andünsten. Knoblauch, Chilis, Ingwer, Kurkuma, Kreuzkümmel, Koriander und Chilipulver dazu geben. Unter Rühren erhitzen.
Fleisch beifügen, in der Gewürzmischung wenden und unter Rühren bei starker Hitze bräunen.
Salz und zerdrückte Tomaten mit Dosenflüssigkeit unterrühren. Zugedeckt 1- 1,5 Stunden köcheln, bis das Fleisch weich ist.
Kokosmilch unterrühren und ohne Deckel köcheln lassen, bis die Sauce sämig wird.


Dazu: Reis
Brandenburger Gulasch
Zutaten:
500 g Rindfleisch
300 g Zwiebeln
2 El Öl
2 Knoblauchzehen
1 El Paprika edelsüß
1 Tl Thymian
1 Tl Majoran
500 ml Rindsuppe (Brühe)
200 ml Rotwein
2 Karotten (Möhren)
1/2 Stange Lauch (Porree)
je 1 roter, gelber und grüner Paprika
Salz, Pfeffer
Zubereitung:
Zwiebeln schälen und klein hacken. Knoblauchzehen schälen und pressen. Fleisch würfelig schneiden. In einem Topf Öl erhitzen, Zwiebeln glasig dünsten, Fleischwürfel dazu geben und anbraten. Paprika beifügen und sofort mit Rotwein ablöschen, mit Knoblauch, Thymian, Majoran, Pfeffer und Salz würzen. Suppe zugießen und alles ca. 45 Minuten dünsten, bis das Fleisch bissfest ist. Karotten waschen, schälen und würfelig schneiden, Lauch putzen, waschen und in Ringe schneiden. Paprika waschen, halbieren, entkernen und würfeln. Gemüse zum Fleisch geben und solange dünsten, bis alles gar ist. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Eventuell mit Suppenwürfel verfeinern.


Dazu: Kartoffel, Semmelknödel


Chili con Carne
Zutaten:
250 g rote Bohnen (zwei kl. Dosen)
300 g Rindfleisch in Streifen
300 g Rindfleisch (faschiert), Hackfleisch
1 Zwiebel (gehackt)
2 Knoblauchzehen (gepresst)
Chilipulver, 1 Lorbeerblatt
1 kl. Dose geschälte Tomaten
Thymian, Cayennepfeffer
300 ml Rindsuppe (Brühe)
Salz, Pfeffer, Butter
Öl, Sauerrahm
Zubereitung:
Rohr auf 150 Grad vorheizen. Butter und Öl in einer Pfanne erhitzen.
In Streifen geschnittenes Rindfleisch scharf anbraten und dann in einen Topf geben. Faschiertes in der Pfanne rösten und zum anderen Fleisch in den Topf geben.
Zwiebel anrösten, Knoblauch kurz mit rösten und dann alles zum Fleisch geben.
Das Chilipulver und alle anderen Zutaten (außer Bohnen) dazugeben, zum Kochen bringen und zugedeckt im Rohr ca. 1 3/4 Stunden kochen, bis das Rindfleisch weich ist.
Bohnen dazugeben und noch eine Viertelstunde weiter kochen.
Mit Sauerrahm servieren.


Dazu: Weißbrot, Bier
Chow Mein
Zutaten:
300 g Beiried
1 rote Chilischote
1 roter Paprika
1/2 grüner Paprika
100 g Lauch
200 g Zucchini
100 g Sprossen
200 g chinesische Eiernudeln
Sojasauce, Sherry, Speisestärke,
Ingwer (frisch)
Öl zum Braten
Sesamöl, Salz
Zubereitung:
Fleisch in 1/2 cm dicke Streifen schneiden, mit 2 EL Sojasauce, 2 EL Sherry und 2 Tl Speisestärke vermischen und 1 Stunde im Kühlschrank ziehen lassen.
Für die Sauce 3 EL Sherry, 3 El Sojasauce, 1 TL Sesamöl, 1 Tl Ingwer fein gehackt und 1 Tl Speisestärke glatt rühren.
Chili waschen und fein hacken. Paprika in feine Streifen, Lauch in feine Scheiben und Zucchini in 1 cm dicke Stücke schneiden. Sprossen abbrausen und abtropfen lassen.
Nudeln in Salzwasser bissfest kochen, abseihen und abtropfen lassen.
2 El Öl im Wok erhitzen. Das Fleisch darin unter Rühren scharf braten und warm stellen. Wok auswischen und 2 El Öl erhitzen. Chili und Paprika 2 Minuten unter Rühren braten und salzen. Lauch dazu geben und weitere 2 Minuten unter Rühren braten. Zucchini und Sprossen dazu geben, unter Rühren 1 Minute braten.
Nudeln und Fleisch untermischen, unter Rühren braten, bis die Nudeln heiß sind. Saucenmischung unterrühren und köcheln bis die Sauce bindet. Mit Salz abschmecken.
Couscous - Salat m. Spießchen
Zutaten:
150g Couscous
450g Tomaten
1 Zwiebel, 3 El Zitronensaft
150g Rinderfilet (od. Lamm)
150g Schweinsfilet
150g Hühnerfilet
12 schwarze Oliven entkernt
1 Knoblauchzehe
1/2 Bund Petersilie
Olivenöl, Salz, Pfeffer
Zubereitung:
Couscous laut Packungsanweisung zubereiten. Stielansätze der Tomaten herausschneiden. Tomaten in Scheiben schneiden. Pfanne mit Olivenöl leicht einfetten und die Tomatenscheiben darin bei starker Hitze von beiden Seiten scharf anbraten und beiseite stellen. Zwiebel in feine Streifen schneiden. Couscous mit einer Gabel lockern, Zwiebelstreifen dazugeben. Zitronensaft, etwas Salz und 3 EL Olivenöl verrühren, über den Couscous geben, salzen, durchrühren und mindestens 30 Minuten marinieren. Das Fleisch in kleine Würfel schneiden. Oliven, Knoblauch (geschält) und 3 El Olivenöl zerkleinern ( Cutter). Mit Salz und Pfeffer kräftig würzen. Fleischsorten abwechselnd auf die Holzspieße stecken und in der Olivenmischung wenden. Spieße im Backrohr oder am Grill 4 5 Minuten grillen, wenden und weitere 4-5 Minuten grillen. Auch Braten in der Pfanne ist möglich. Den Couscous Salat auf anrichten und die Tomatenscheiben darum legen. Die Tomaten salzen. Den Salat mit gehackter Petersilie bestreuen und mit den Spießchen anrichten.


Tipp: Holzspießchen eine halbe Stunde in kaltes Wasser legen.
Csango Gulasch
Zutaten:
800 g Rindfleisch
3 El Öl
2 Zwiebeln
1 EL Paprika (edelsüß)
1 Knoblauchzehe
1 Tl Kümmel
500 g Sauerkraut
250 ml Sauerrahm (saure Sahne)
60 g Reis
Salz, Pfeffer
Zubereitung:
Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden. Rindfleisch würfelig schneiden. In einem Topf Öl erhitzen und die Zwiebel darin glasig dünsten. Paprika, Kümmel, gepressten Knoblauch und etwas Wasser beifügen und kurz aufkochen lassen. Fleischwürfel dazu geben, gut verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Zugedeckt 1 Stunde und 15 Minuten köcheln lassen, eventuell noch Wasser nachgießen. Sauerkraut dazugeben, gut verrühren und noch 30 Minuten köcheln lassen. 10 Minuten später den Reis zugeben.
Vor dem Servieren den Sauerrahm unterheben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Einfaches Rindfleischcurry
Zutaten:
1 kg Rindfleisch
3 EL Öl
2 Zwiebeln (gehackt)
4 EL Madras Currypulver
1/4 Tl Chilipuder
2 Knoblauchzehen (gepresst)
6 TL Tomatenmark
400g Dose Tomaten
200 ml Rindsuppe (Brühe)
1 TL Salz
2 EL Mehl
200 ml Milch
Zubereitung:
Fleisch in Würfel (ca. 2,5 cm) schneiden. Öl in einem Topf erhitzen. Zwiebel andünsten. Currypulver, Chilipulver, Knoblauch und Fleisch dazugeben. Unter Rühren rundum braun anbraten. Tomatenmark, zerdrückte Tomaten mit Flüssigkeit, Suppe und Salz dazugeben. Zugedeckt bei schwacher Hitze 1 1,5 Stunden köcheln bis das Fleisch weich ist. Ab und zu umrühren. Mehl mit wenig Milch glattrühren, dann mit der restlichen Milch verrühren. Topf vom Herd nehmen, Milchsauce unterrühren. Zurück auf die Platte stellen, Sauce unter Rühren aufkochen und eindicken lassen.
Esterhazy Rostbraten
Zutaten:
4 Rostbraten á 180 g
1 kl. Zwiebel
3/4 klare Suppe (Brühe)
1/4l Sauerrahm (saure Sahne)
1 EL glattes Mehl
1 TL kleine Kapern
Schale von 1/2 Zitrone
150 g Karotten (Möhren)
150 g Petersielwurzeln
100 g Lauch
1 Bund Schnittlauch
Salz, Pfeffer, Öl
Zubereitung:
Zwiebel schälen und klein würfelig schneiden. Rostbraten wenig klopfen und die Ränder einschneiden. Fleisch salzen, pfeffern, in wenig Öl beidseitig rasch anbraten, aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen. Im Bratrückstand Zwiebel anschwitzen, mit Suppe ablöschen und aufkochen. Rostbraten und ausgetretenen Fleischsaft zugeben. Pfanne bis auf einen kleinen Spalt zudecken und das Fleisch auf kleiner Flamme ca. 40 Minuten weichdünsten.
Inzwischen die Kapern gut abtropfen lassen. Zitrone in dünnen Streifen abschälen. Karotten und Petersielwurzeln schälen und in dünne Streifen schneiden. Gemüse und Zitronenschalenstreifen in Salzwasser bissfest kochen, abseihen, kalt abschrecken und abtropfen lassen. Rostbraten aus der Pfanne heben und beiseite stellen. Sauerrahm mit Mehl verquirlen und in die Sauce rühren. Sauce auf kleiner Flamme ca. 5 Minuten köcheln und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Schnittlauch fein schneiden. Gemüse, Kapern, Schnittlauch und Zitronenschalen in die Sauce rühren, Rostbraten einlegen und erwärmen. Fleisch mit der Sauce und dem Gemüse anrichten.


Dazu: Serviettenknödel
Filderrostbraten mit Sauerkraut
Zutaten:
4Rostbraten á 180 g
1 Lorbeerblatt, Salz, Pfeffer
1 TL Kümmel, 1 TL Pfefferkörner
2 Nelken, 4-6 Wacholderbeeren
3 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe
4 El Öl
600 g Sauerkraut
160 g Speck
200 ml Weißwein
Mehl
Zubereitung:
Sauerkraut: Gewürze in ein Leinensäckchen oder ein Tee - Ei füllen. 1 Zwiebel und den Knoblauch fein hacken und in einer Pfanne in Öl anschwitzen. Frisches Sauerkraut und gewürfelten Speck dazu geben. Mit Weißwein und 1/8 l Wasser auffüllen, salzen und das Gewürzsäckchen dazugeben. Etwa 90 Minuten dünsten.
Röstzwiebeln: Die restlichen 2 Zwiebeln in dünne Scheiben schneiden mit Mehl leicht bestäuben und im 180 Grad heißem Fett goldgelb frittieren oder in der Pfanne hell ausbraten. Erst zum Schluss salzen.
Rostbraten: Fleisch klopfen und an den rändern einschneiden. Salzen und pfeffern. Von beiden Seiten scharf anbraten. Im Ofen bei 200 Grad noch etwa 10 Minuten weiter braten lassen. Mit dem heißen Fett öfter begießen. Aus dem Ofen nehmen und 5 Minuten rasten lassen.


Dazu: Bratkartoffeln, Salzkartoffeln, Spätzle
Filet auf Frühlingszwiebel Couscous
Zutaten:
1 Bund Frühlingszwiebel
3 El Thymianblätter
200 g Couscous
300 ml Gemüsesuppe
Salz, Cayennepfeffer
400 g Lammfilet
je 2 TL Kreuzkümmel und Paprika
1/2 TL Chilipulver, 4 TL Öl
Zubereitung:
Frühlingszwiebel in feine Ringe schneiden und in 2 TL Öl mit 1EL Thymian ca. 2 Minuten braten. Couscous zugeben, Gemüsesuppe angießen und ca. 2 Minuten kochen. Vom Herd nehmen und zugedeckt ausquellen lassen. Mit Salz und Cayennepfeffer würzen. Lamm in feine Scheiben schneiden. Kreuzkümmel, Paprika, Chilipulver und 1/2 TL Salz vermischen und damit das Fleisch einreiben. In 1 Tl Öl von jeder Seite braten. Mit Couscous und übrigem Thymian anrichten.


Tipp: Statt Lamm kann auch Rindsfilet verwendet werden.
Fricco mit Sauerkraut
Zutaten:
400 g Rindfleisch
600 g Kartoffeln
400 g Sauerkraut
2 Zwiebeln
12 Wacholderbeeren
1 EL Butter
1 TL Paprikapulver
2 Knoblauchzehen
2 EL Topfen (Quark)
0,2 l Milch
Salz, Pfeffer
Zubereitung:
Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Das Fleisch in ca. 3 cm große Würfel schneiden. Die Kartoffeln schälen und in dünne Scheiben schneiden. Das Sauerkraut auseinander zupfen und klein schneiden. Die Zwiebeln schälen und grob würfeln. Die Wacholderbeeren im Mörser zerkleinern oder fein hacken. Eine Auflaufform ausbuttern und das Kraut hineingeben. Die Wacholderbeeren darüber streuen und das Fleisch auf die Krautschicht legen. Die Zwiebeln auf dem Fleisch verteilen. Salzen, pfeffern und mit dem Paprikapulver würzen. Die Knoblauchzehen darüber pressen. Die Kartoffelscheiben obenauf legen. Salz, pfeffern. Den Topfen mit der Milch verrühren und über das Gericht gießen. Die Form verschließen und im Backofen ca. 2 1/2 Stunden garen.

Variante: Man kann das Gericht auch mit Scheinefleisch zu bereiten. Die Garzeit verringert sich dann.
Frühlingstopf
Zutaten:
600 g Rindfleisch zum Kochen
1,5 l Wasser
1 Bund Suppengrün
Salz, 10 Pfefferkörner
1 Zwiebel
300 g Fisolen (grüne Bohnen) TK
300 g Karotten,(Möhren) 200 g Erbsen (TK)
2 EL Butter, 2 EL Mehl
100 ml Creme fraiche
Zubereitung:
Das Fleisch mit gesalzenem, kalten Wasser zum Kochen bringen. Schaum immer wieder abschöpfen. Das Suppengrün putzen und waschen, mit den Pfefferkörnern und der geschälten, geviertelten Zwiebel zugeben. Das Fleisch zugedeckt weich kochen (ca. 90 Minuten). Die Karotten schälen und in dünne Scheiben schneiden. Wenn Sie frische Fisolen verwenden diese waschen und putzen. Das Fleisch aus der Suppe nehmen, diese durch ein Sieb gießen. Erneut zum Kochen bringen und eventuell mit einem Suppenwürfel verbessern. Die Butter mit dem Mehl verkneten und mit dem Gemüse und den Erbsen zur Suppe geben und 8 Minuten kochen lassen. Das Fleisch in kleine Würfel schneiden und zum Eintopf geben. Die Creme fraiche zugeben und mit Pfeffer abschmecken.
Gedämpftes Rinderfilet
Zutaten:
400 g Rinderfilet
100 g Rundkornreis
1 El Sichuan Pfefferkörner
4 Sternanis
500 g Kartoffeln
2 Frühlingszwiebeln
1 Scheibe Ingwer (etwa 2 cm dick)
1 1/2 El scharfe Bohnenpaste
2 El Sojasauce
2 El Reiswein
1 TL Zucker
100 ml Rindsuppe (Brühe)
1 EL Sesamöl
Zubereitung:
Das Rinderfilet in etwa 2 cm lange und 1/2 cm dünne Scheiben schneiden. Reis mit mit Pfefferkörnern und Sternanis in einem Topf bei schwacher Hitze unter Rühren rösten, bis der Reis gelblich wird und es würzig duftet. Dann abkühlen lassen und den Reis mit den Gewürzen in einem Mörser zerstoßen. Kartoffeln schälen und in 1 1/2 cm dicke Scheiben schneiden. Den Boden
eines Bambusdämpfers damit auslegen. Der Boden des Dämpfers soll vollständig bedeckt sein. Das Dunkelgrüne der Frühlingszwiebeln entfernen, den Rest fein hacken. Ingwer schälen und fein hacken. Rindfleisch mit Frühlingszwiebeln, Ingwer, Bohnenpaste, Sojasauce, Reiswein, Zucker, Fleischbrühe, Sesamöl, Salz und Reisschrot vermengen. Anschießend auf den Kartoffelscheiben verteilen. Den Dämpfer schließen. Etwa 1 l Wasser in einem Wok aufkochen lassen, den Bambusdämpfer auf den Wok setzen. Fleisch und Kartoffeln bei starker Hitze etwa 20 Minuten dämpfen.
Giradi Rostbraten
Zutaten:
800g Rostbraten oder Beiried
100g Zwiebel, 6 Kapern
100g Champignons
1/8 l Sauerrahm (Saure Sahne), 20g Mehl
400ml Suppe
Salz, Pfeffer, geriebene Zitronenschale
1 hartes Ei gehackt, Petersilie
Zubereitung:
Fleisch plattieren, Ränder einschneiden, salzen, pfeffern und eine Seite mit Mehl bestäuben. Öl erhitzen und Fleisch mit der bemehlten Seite nach unten einlegen. Beidseitig braun braten und herausheben. Zwiebel fein hacken, im verbliebenen Öl anschwitzen, mit Suppe aufgießen und aufkochen. Rostbraten einlegen, gehackte Kapern und Zitronenschale beigeben. Zugedeckt ca. 1 1/2 Stunden weich dünsten. Champignons fein hacken und knapp vor Ende der Kochzeit einmengen, kurz durchkochen. Rostbraten aus der Sauce heben. Sauerrahm und 1 gestr. EL Mehl glatt verrühren. In die Sauce gut einrühren, durchkochen. Abschmecken und Rostbraten wieder einlegen. Angerichteten Braten mit gehacktem Ei und Petersilie bestreuen.

Dazu: Teigwaren, Serviettenknödel
Gulasch Gabor Basci
Zutaten:
250 g Rindfleisch
250 g Kalbfleisch od. Hühnerfleisch
250 g Schweinefleisch
100 g Speck (im Ganzen)
1 Zwiebel
1 EL Paprika (edelsüß)
1 TL Kümmel
200 g Karotten (Möhren)
200 g Knollensellerie
200 g Kartoffeln
Salz
Zubereitung:
Zwiebel schälen und klein hacken. Den Speck kleinwürfelig und das Fleisch in ca. 3 cm große Stücke schneiden. In einem Topf Zwiebel und Speck hellbraun rösten, Fleischwürfel dazugeben und kurz anbraten. Topf vom Feuer nehmen, Paprika einrühren und sofort mit Wasser aufgießen. Das Fleisch sollte gerade bedeckt sein. Mit Kümmel würzen und zugedeckt 75 Minuten köcheln lassen. Inzwischen die Karotten schälen, waschen und in dünne Ringe schneiden. Sellerie und Kartoffeln schälen, waschen und ebenfalls würfeln. Gemüse zum Fleisch geben und noch 20 Minuten dünsten. Gulasch mit Salz abschmecken und eventuell etwas binden.
Gulasch Triestina
Zutaten:
100 g Jausenspeck
700 g Zwiebeln
1-2 grüne Pefferoni (Pfefferschoten)
1 Zweig Rosmarin (ersatzweise getrocknetten)
5 Salbeiblätter (ersatzweise getrocknete)
800 g Rindsgulasch
400 g Tomaten
2 EL Tomatenmark
2 Lorbeerblätter
1 EL Paprikapulver
Salz, Pfeffer, Öl
400 ml Rindsuppe (Brühe)
Zubereitung:
Fleisch in Würfel schneiden. Tomaten häuten und vierteln. Zwiebeln und Speck klein würfeln. Rosmarin und Salbei fein hacken. Pfefferoni entkernen, längs halbieren und in feine Würfel schneiden. Öl in einem Topf erhitzen und den Speck darin anbraten. Zwiebeln und Pfefferoni dazugeben und mitbraten. Fleisch mit Tomaten, Tomatenmark, Rosmarin, Salbei und Lorbeer zugeben. Mit Paprika, Salz und Pfeffer würzen. Mit Suppe aufgießen und zugedeckt bei schwacher Hitze ca. 1,5 Stunden kochen lassen.
Gyros Spieße
Zutaten:
2 Schweinschnitzel (dünn)
2 Rindschnitzel (dünn)
1 rote Paprikaschote
Gyrosgewürz
Olivenöl
Salz, Pfeffer
Zubereitung:
Paprika entkernen und in Streifen schneiden. Gyrosgewürz mit Öl gut verrühren. Schweinsschnitzel mit Salz und Pfeffer würzen. Mit der Gyrosmarinade bestreichen.
Mit den Rindsschnitzeln belegen. Salzen, pfeffern und mit Marinade bestreichen.
Paprikastreifen in die Mitte legen und das Fleisch zusammenrollen. Im Abstand von 2 cm Holzspieße in die Rollen stecken und dazwischen auseinander schneiden.
Beim Grillen mehrmals wenden.
Indonesisches Rindfleisch
Zutaten:
1 kg Rindfleisch
2 Zwiebeln, gehackt
4 Knoblauchzehen, zerdrückt
3 rote Chilischoten, entkernt
1 El Ingwer, fein gehackt
500 ml Kokosmilch, 2 El Öl
1 El Korianderpulver
1 EL Kreuzkümmelpulver
1 TL Kurkuma, 1 Tl Zimtpulver
1/4 Tl Gewürznelkenpulver, 1/4 TL Chilipulver
1 El Zitronensaft, 1 EL Zucker
Zubereitung:
Fleisch in 2,5 cm große Würfel schneiden. Zwiebeln, Knoblauch, Chilis, Ingwer und 4 EL Kokosmilch im Mixer oder mit dem Pürierstab zu einer Paste verarbeiten. Öl in einem Topf erhitzen. Zwiebelpaste, Koriander, Kreuzkümmel, Kurkuma, Zimt, Nelkenpulver, Chilipulver, Fleischwürfel und restliche Kokosmilch hineingeben. Gründlich vermischen. Aufkochen lassen. Bei schwacher Hitze ca. 1 1/2 Stunden köcheln, bis das Fleisch weich ist und die Flüssigkeit fast ganz eingekocht ist. Wenn das Öl beginnt, sich an der Oberfläche abzusetzen, Zitronensaft und Zucker dazugeben und unter Rühren mit erwärmen.
Kaiser Rindschnitzel
Zutaten:
4 Rindschnitzel (Schale)
1 Zwiebel
1 Karotte
125 ml Rotwein
250 ml Rindssuppe (Brühe)
2 Essiggurken
5 Champignons
1 EL Petersilie (gehackt)
Salz, Pfeffer
Zubereitung:
Zwiebel schälen, halbieren und in Streifen schneiden. Karotten schälen und in Streifen schneiden. Essiggurken und Champignons in Streifen schneiden.
Die Rindschnitzel auf den Seiten einschneiden, klopfen und mit Salz und Pfeffer würzen.
In einer Pfanne etwas Öl erhitzen und die Rindschnitzel auf beiden Seiten scharf anbraten und herausnehmen. Im Bratensatz die Zwiebelstreifen anrösten, dann die Karottenstreifen kurz mitrösten und mit Rotwein ablöschen. Mit Suppe aufgießen und zugedeckt ca. 40 Minuten köcheln lassen. Essiggurken und Champignons dazugeben und weitere 10 Minuten köcheln lassen.
Beim Anrichten die Sauce mit Petersilie bestreuen.


Dazu: Nudeln
Kaiser Schnitzel
Zutaten:
4 Kalbschnitzel
3 EL Öl
70 ml Weißwein
500ml Bratensaft oder Suppe
70 ml Schlagobers (Sahne)
1 EL Sauerrahm (Saure Sahne)
1 TL glattes Mehl
1 EL Petersilie
Salz, Pfeffer, Mehl
Zubereitung:
Schnitzel klopfen und an den Rändern leicht einschneiden .Salzen pfeffern. In Mehl wenden und beidseitig hell anbraten. Wein zugießen, fast ganz einkochen. Bratensaft oder Suppe zugießen. Zudecken und ca. 30 Minuten weich dünsten. Schnitzel warm stellen. Obers in die Sauce gießen und aufkochen. Sauerrahm mit Mehl gut verrühren und in die Sauce rühren. Sauce wieder aufkochen. Petersilie einrühren und die Schnitzel kurz in der Sauce erwärmen.


Dazu: Nudeln
Kalbschnitzel in Gorgonzolasauce
Zutaten:
8 Kalbschnitzel
50 ml Weißwein
150 ml klare Suppe
250 ml Schlagobers (Sahne)
100 g Blauschimmelkäse
2 EL Petersilie
Salz, Pfeffer, Öl
Zubereitung:
Schnitzel klopfen, salzen pfeffern und in wenig Öl beidseitig anbraten. Aus der Pfanne heben und beiseite stellen. Bratrückstand mit Wein und Suppe ablöschen, auf die Hälfte einkochen. Obers zugießen und die Sauce ca. 1 Minute köcheln. Sauce in einen Topf gießen. Käse in kleinen Stückchen beigeben und schmelzen. Petersilie dazugeben und eventuell mit einem Stabmixer fein pürieren. Schnitzel einlegen und bei schwacher Hitze kurz ziehen lassen.


Dazu: Gnocchi
1     1        25    85